Das magische Haus VI | abc.etüden

2020_2627_1_300

Dies ist ein Text zu den abc.etüden von Christiane. Ziel ist es 3 Worte in 300 Zeichen unterzubringen. Die Schreibeinladung für die Wochen 26+27 beinhaltet die Worte „Reagenzglas“, „übermächtig“ und „vergessen“, gesponsert von Stepnwolf.

Dies ist eine Fortsetzung. Der erste Teil heißt „Der magische Garten“, daher die seltsame Nummmerierung. Die ersten 6 Teile findet ihr hier: Teil 1 + Teil 2 + Teil 3 + Teil 4+ Teil 5 + Teil 6

Das magische Haus VI

Magarete starrte ungläubig in den Spiegel, als ihr Spiegelbild sich im Umkehrspiegel umdrehte. Eine junge Frau sah sie an. Sie trug einen weißen Kittel, hatte eine Brille auf und ein Reagenzglas in der Hand.

„Wer bist du?“ fragte Magarete mit leiser Stimme.

Du. Die, die du in Zukunft sein wirst.

„Ich werde Chemikerin?“

Ja, wenn du magst oder…

Das Spiegelbild verwandelte sich und die erwachsene Magarete trug eine Polizeiuniform.

…Polizistin. Nur wird das nicht eintreten, wenn du hier bleibst.

Das Spiegelbild verwandelte sich und vor Magarete stand eine uralte Frau, die sie traurig anblickte.

Bitte renn. Vergiss Walpurga. Ich will so nicht enden.

„Walpurga will mir meine Lebenszeit stehlen?“

Ja.

Magarete war verunsichert. Ihr Spiegelbild wippte mit dem Fuß, was Magarete immer machte, wenn sie log und sie schon oft überführt hatte. Doch warum log ihr Spiegelbild?

Magarete wandte sich ab. Sie würde selbst nachsehen.

Warte! Bitte. Geh fort. Du sollst ihren Platz einnehmen.

„Ich verstehe nicht und warum sollte ich dir glauben?“

Weil ich du bin. Der Spiegel zeigt die Wahrheit.

„Aber da steht Umkehrspiegel. Vielleicht zeigst du alles verkehrt.“

Ihr Spiegelbild seufzte.

Warum verspüren wir immer das übermächtige Verlangen allem zu wiedersprechen? Das ist doch nur ein Name. Hm, ich habe eine Idee. Warum kommst du nicht Morgen wieder. Dann ist zwar kein Beltane mehr, aber du kannst dann immer noch mit Walpurga reden.

„Aber das ist unhöflich.“

Ich richte ihr aus, dass du dich nicht wohl gefühlt hast.

Magarete zuckte mit den Schultern. Sie sah sich das Haus noch einmal im Spiegel an. Was, wenn ihr Spiegelbild die Wahrheit sagte? Immerhin wippte es nicht mehr mit dem Fuß. Magaretes Herz schlug laut und schnell.

„Ok. Ich komme Morgen wieder.“

14 Kommentare zu „Das magische Haus VI | abc.etüden

  1. Ah! Da liegt der Hase im Pfeffer! Nun, da du noch zwei weitere Fortsetzungen angekündigt hast, bin ich gespannt, wie du es auflöst … Chemikerin oder Polizistin! Doppel-Hm! 😉
    Liebe Grüße
    Christiane, stark verspätet, war gestern offline 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Katha,
    uh, wieder sehr interessant! Jetzt liegt Margaretes Zukunft erstrecht im Ungewissen. Das Argument, dass diese vielleicht alles verkehrt zeigt, da ihr zukünftiges Ich im Umkehrspiegel ist, hat schon seine Berechtigung. Oder ist es in dem Sinne umgekehrt, dass statt der Gegenwart die Zukunft gezeigt wird? Vielleicht kann auch ein vergangenes Ich darin auftauchen? Ich bin gespannt auf die Auflösung. 😉

    Liebe Grüße
    Alina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s