„Aufruf zur Revolte“ | Writing Friday – KW46

img_4522

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite.

Da ich kaum Zeit habe, diesmal etwas Kürzeres.

Thema: Du bist eine kleine Schneeflocke, plötzlich wird beschlossen, dass es keinen Winter mehr geben wird. Erzähle wie du dich fühlst.

Aufruf zur Revolte!

Liebe Mitflocken und -flockinnen,

wie ihr alle mitbekommen habt, haben das oberste Flockenheer und die Kaltwetterbrigade beschlossen, dass es keinen Winter mehr geben soll, bis die Menschen aufhören unseren Planeten zu zerstören.

Ich halte das für eine schlechte Idee und will euch zum Protest aufrufen!

Wir Schneeflocken können nichts für die Dummheit der Menschen. Warum sollte uns verwehrt sein, auf die Erde zu fliegen und anschließend wieder hinauszusteigen?
Wir Schneeflocken fallen vom Himmel und zaubern einen weißen Teppich über die Landschaft. Das ist unsere Pflicht, aber vor allem auch unsere Freude.Weiterlesen »

„Polity“ zum *I love to write day*

ds

Endlich mal ein unsinnger Feiertag mit dem ich etwas anfangen kann: der *I love to write day*. Hier mal mein 5 Minuten-Erguss, nachdem ich davon erfahren und festgestellt habe, dass ich eigentlich keine Zeit habe etwas zu schreiben.
Ps.: Ich sollte vorm Schreiben keine Zeitung lesen.

Staatliche Türen schwingen
unentschlossen in dem
zerbrochenem System.
Eine Ruine fiel ins
Schloss, als ich das
Moosparkett verließ,
zerfiel die bröckelnde
Fassade ihres politischen
Efeus, während ihre
Nuance noch flüsterte.

 

EDIT: So natürlich heißt es „I love to write day“ nicht „I love writing day“. 😉

„Der Multiple Choice Wunsch“ | Writing Friday – KW45

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite.

Ich bin wieder fit und hatte Lust etwas Humorvolles zu schreiben. Deswegen habe ich das Thema etwas freier interpretiert.

Thema: Wenn du zwischen den Fähigkeiten „Fliegen“, „Durch die Zeit reisen“, „Gedanken lesen“ und „Zaubertränke herstellen“ wählen könntest, welche würdest du haben wollen und was würdest du damit anstellen?

„Weil du mich gerettet hast, gewähre ich dir einen Wunsch.“ Die Fee sah mich genervt an. „Da Menschen aber ganz furchtbar im formulieren ihrer Wünsche sind und es deswegen schon sehr viele Missverständnisse gab – das mit Jonas und dem Wal tut mir bis heute wirklich leid, aber er hat nicht gesagt, auf einem Schiff übers Meer reisen – hast du nun einen Multiple Choice Wunsch.“

„Was?“ Ich war verwirrt, vor allem darüber, dass es überhaupt so etwas wie Feen gab. Dabei wollte ich im Park nur mit meinem Hund spazieren gehen.

Weiterlesen »

„Henriette“| Writing Friday KW44

img_4522

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite.

Die Geschichte habe ich gestern Abend noch schnell geschrieben. Da ich heute nicht längere Zeit sitzen kann (krank sein ist super), kriegt ihr sie jetzt einfach unüberarbeitet und unkorrigiert.
Hoffe mir geht es das Wochenende besser, damit ich die anderen Beiträge lesen kann.

Thema: Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Henriette war eine ganz einfache Fee. Was jedoch niemand wusste war…“ beginnt.

Henriette war eine ganz einfache Fee. Was jedoch niemand wusste war, dass sie lieber eine Elfe sein wollte. Nun dachten die meisten Menschen, dass Feen und Elfen dasselbe sind, aber dem war nicht so.

Vor der Globalisierung lebten Elfen und Feen vollständig getrennt voneinander, ohne voneinander zu wissen. Elfen kamen aus den nördlichen Ländern und Feen aus den südlichen. Elfen kämpften, erlebten Abenteuer und Feen halfen den Menschen. Es gab gute und böse Feen, aber keine über die man wirklich viel zu sagen hätte. Es gab, die die Prinzessinnen halfen, die, die nachts Dinge für hart arbeitende Leute erledigten und die, die für gute Ernte sorgten. Alles im Hintergrund. Jede Fee hatte ihre Aufgabe und die erledigte sie nach bestem Wissen und Gewissen.Weiterlesen »