Neues aus dem Sketchbook | Bildhaftes

Hab wieder etwas mit Wasserfarbe gepanscht Macht Spaß, aber gerade fokussiere ich mich auf Zeichnungen für mein Kurzgeschichten/Artbook. Da fehlt noch einiges, aber ich habe jede Menge Ideen. Krass wird es, das alles zu digitalisieren.
Update zu meinen Acrylexperimenten gibt es auch bald. Ich will nur einen Auftrag vorher beenden.

Die Erwachten IV | Writing Friday

writing-friday-2020

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegebenen Themen veröffentlicht. Die aktuellen Themen und eine Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite.

Wie der Titel vermuten lässt, ist dies eine Fortsetzung:
Hier sind *Teil 1*
, *Teil 2* und Teil 3
Und das hier ist das Finale, wie versprochen.

Thema: Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter mit ein:  Hund, Badeanzug, rosarot, gehüpft, Eiscreme

Jasmin erzählte alles über sich, was ihr in den Sinn kam. Markus saß ihr gegenüber und hörte zu. Manchmal stellte er Fragen. Mittlerweile hatten sie das Café verlassen und waren zur Promenade an dem nahegelegenen See spaziert. Markus holte sich Eiscreme und gab Jasmin die Waffel, da sie das einzige war, das Jasmins Magen vertrug. Sie setzten sich auf eine der Bänke und beobachteten den sich leerenden Badestrand. Es herrschte angenehmes Schweigen zwischen ihnen, während Markus sein Eis aufaß. Alleine wäre Jasmin nie hierhergekommen. Sie verstand nicht wie Leute so sorglos draußen herumlaufen konnten, vor allem nicht während es offiziell eine Pandemie gab. Dass diese nur eine perfide Ablenkung der Regierung war, wussten die meisten schließlich nicht. Langsam wurde es kühl, dennoch gab es einige, die noch ins Wasser gingen. Ein junges Mädchen im Badeanzug kam fröhlich summend in ihre Richtung gehüpft. Markus schien sie angezwinkert zu haben, denn das Mädchen kicherte und drehte sich weg. Weiterlesen „Die Erwachten IV | Writing Friday“

Japanisch-Podcast | Kritzelnews

Ich bin Teil eines Podcast-Teams namens Shuyaku. Für gewöhnlich geht es bei uns ums Wrestling, v. a. japanisches Wrestling.

Nun haben wir einen Podcast aufgenommen, bei dem wir über die japanische Sprache, das Erlernen dieser und die Rückschlüsse auf die japanische Kultur reden.

Falls ihr also Interesse an der Sprache habt, hier der Link zu der etwa 30minütigen Podcast-Folge:

Japanisch-Unterricht mir Katha

Das magische Haus – Finale | abc-etüden

2020_2627_1_300

Dies ist ein Text zu den abc.etüden von Christiane. Ziel ist es 3 Worte in 300 Zeichen unterzubringen. Die Schreibeinladung für die Wochen 26+27 beinhaltet die Worte „Reagenzglas“, „übermächtig“ und „vergessen“, gesponsert von Stepnwolf.

Dies ist eine Fortsetzung. Der erste Teil heißt „Der magische Garten“, daher die seltsame Nummmerierung. Die anderen Teile findet ihr hier:
Teil 1 + Teil 2
+ Teil 3 + Teil 4+ Teil 5 + Teil 6 + Teil 7 + Teil 8

Das magische Haus – Finale

Magarete erfuhr nie, was es mit Walpurga und dem Haus auf sich hatte, doch sie vergaß sie nie. Wenn Walpurga böse war, warum hatte sie sie gehen lassen? Es blieb Magarete unerklärlich, also erfand sie eine Geschichte, die genauso wahr sein konnte:

Vor einigen Hundert Jahren lebte eine Hexe, die magische Gegenstände sammelte. Die Magie sammelte sich, wuchs, gedieh und wurde so übermächtig, dass sie das Haus zum Leben erweckte. Da das Haus Energie brauchte, um am Leben zu bleiben, band es die Hexe an sich. Leider leben Menschen nicht so lange wie Steine und so musste immer, wenn eine Hexe an ihrem Lebensende stand, eine neue Hexe ihren Platz einnehmen. Sie wurde geschult bis die alte Hexe schließlich starb. Dies ging einige Jahrhunderte gut, bis eine Hexe namens Walpurga, den Kreis durchbrechen wollte. Sie belegte einen Spiegel mit einem Zauber, der das Mädchen warnte, das ihren Platz einnehmen wollte. Der Preis dafür war ihr Leben. Das Haus war so erzürnt, dass es die Hexe tötet und dadurch sich selbst in den Flammen vernichtete. Weiterlesen „Das magische Haus – Finale | abc-etüden“

vermisstenmeldung | Der Dienstag dichtet

banner_der-dienstag-dichtet

Da ich kaum Gedichte schreibe, habe ich den Dienstag zum Gedichte-Tag erklärt und veröffentliche wöchentlich ein Gedicht über etwas, das mich gerade bewegt.
Wer sich anschließen will, ist herzlich willkommen. Einfach einen Kommentar schreiben.
Mit von der Partie sind bisher
Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Wortverzauberte
Ein Blog von einem Freund
Lyrikfeder
Nachtwandlerin
Lindas x Stories
und La parole a été donnée à l’homme

Was macht man, wenn man 0 Inspiration hat und ein Gedicht schreiben will? Genau darüber schreiben. 😉

vermisstenmeldung

mit dem leeren raum beschrieben. ich
sitze vor einer weißen fläche. absolute
leere in einem luftleeren raum, seitdem
du mich verlassen hast. den duft deiner
kreativen fußabdrücke rieche ich noch
auf den tasten. tip tip tip. die melodie
deines kunstvollen gesangs hängt in den
vorhängen. ich habe sie zurückgezogen.
das vakuum geöffnet. um spur, stück,
funke, bohne, silben und einen deut zu
finden. nichts, nada, niente. überhaupt
kein bisschen. null. wo bist du nur?

Das magische Haus VI | abc.etüden

2020_2627_1_300

Dies ist ein Text zu den abc.etüden von Christiane. Ziel ist es 3 Worte in 300 Zeichen unterzubringen. Die Schreibeinladung für die Wochen 26+27 beinhaltet die Worte „Reagenzglas“, „übermächtig“ und „vergessen“, gesponsert von Stepnwolf.

Dies ist eine Fortsetzung. Der erste Teil heißt „Der magische Garten“, daher die seltsame Nummmerierung. Die ersten 7 Teile findet ihr hier:
Teil 1 + Teil 2
+ Teil 3 + Teil 4+ Teil 5 + Teil 6 + Teil 7

Wie nähern uns dem Ende. Den letzten Teil gibt es spätestens Donnerstag.

Das magische Haus VI

Magarete hatte Albträume. Sie musste gegen einen unsichtbaren übermächtigen Gegner kämpfen, der Feuerbälle auf sie warf. Sie konnte sich nicht wehren, nur verstecken. Als die Sonne ihre Nase kitzelte, wachte sie immer noch müde auf. In der Küche saß bereits ihre Großmutter. Magarete hatte sie noch nie im Morgenmantel gesehen.

„Oma, ist was passiert?“

„Guten Morgen Liebes. Ja, ganz schrecklich. Das Haus der Nachbarin hat Feuer gefangen und ist vollständig abgebrannt. Wahrscheinlich hat die tüttelige Frau vergessen die Herdplatte auszumachen.“

Magarete stürzte zum Fenster. Mehrere Feuerwehrautos standen vor dem eingefallenen Haus von Walpurga. Rauchfahnen stiegen auf.

„Und was ist mit ihr?“ Weiterlesen „Das magische Haus VI | abc.etüden“

Die Erwachten III | Writing Friday

writing-friday-2020

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegebenen Themen veröffentlicht. Die aktuellen Themen und eine Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite.

Wie der Titel vermuten lässt, ist dies eine Fortsetzung:
Hier ist der Teil 1 *Klick*
und hier Teil 2: *Klick*

Die Geschichte ist ein klein wenig ausgeufert, daher beende ich sie erst nächsten Freitag mit den Juli-Aufgaben.

Thema: Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter mit ein:  Sonne, Stimmung, Freunde, liebevoll, Verständnis

Die Erwachten III

Jasmin konnte die Nacht nach dem Vortrag nicht schlafen. Immer wieder kreisten ihre Gedanken um Markus und was er gesagt hatte. Als er es vortrug, hatte alles so plausibel geklungen, doch jetzt nagten Zweifel an ihr. Wie konnte die „Mächtigen“, wie Markus sie nannte, so etwas verheimlichen? Menschen redeten immer. Außerdem wirkten alle Beweise stark konstruiert. Je länger sie darüber nachdachte, desto unsicherer war sie sich, was sie von dem Ganzen halten sollte. Jasmin wälzte sich bis um drei Uhr nachts unruhig umher. Schließlich gab sie auf und sah sich die Videos an, die Markus ihr geschickte hatte. Es handelte sich um die vorangegangen Vorträge. Je länger sie ihm zuhörte, desto ruhiger wurde sie. Schließlich schlummerte Jasmin ein und wurde erst am späten Morgen wieder wach.

So gut hatte sie lange nicht mehr geschlafen. Sie fühlte Erleichterung darüber, dass es den Virus nicht gab, dass sie das unsichtbare Monster nicht bedrohte. Die Zweifel in ihr waren leiser geworden. Jasmin wollte mehr als alles andere an das glauben, was Markus ihr gesagt hatte. Weiterlesen „Die Erwachten III | Writing Friday“

Das magische Haus VI | abc.etüden

2020_2627_1_300

Dies ist ein Text zu den abc.etüden von Christiane. Ziel ist es 3 Worte in 300 Zeichen unterzubringen. Die Schreibeinladung für die Wochen 26+27 beinhaltet die Worte „Reagenzglas“, „übermächtig“ und „vergessen“, gesponsert von Stepnwolf.

Dies ist eine Fortsetzung. Der erste Teil heißt „Der magische Garten“, daher die seltsame Nummmerierung. Die ersten 6 Teile findet ihr hier: Teil 1 + Teil 2 + Teil 3 + Teil 4+ Teil 5 + Teil 6

Das magische Haus VI

Magarete starrte ungläubig in den Spiegel, als ihr Spiegelbild sich im Umkehrspiegel umdrehte. Eine junge Frau sah sie an. Sie trug einen weißen Kittel, hatte eine Brille auf und ein Reagenzglas in der Hand.

„Wer bist du?“ fragte Magarete mit leiser Stimme.

Du. Die, die du in Zukunft sein wirst.

„Ich werde Chemikerin?“

Ja, wenn du magst oder…

Das Spiegelbild verwandelte sich und die erwachsene Magarete trug eine Polizeiuniform. Weiterlesen „Das magische Haus VI | abc.etüden“

druckluft-sein | Der Dienstag dichtet

banner_der-dienstag-dichtet

Da ich kaum Gedichte schreibe, habe ich den Dienstag zum Gedichte-Tag erklärt und veröffentliche wöchentlich ein Gedicht über etwas, das mich gerade bewegt.
Wer sich anschließen will, ist herzlich willkommen. Einfach einen Kommentar schreiben.
Mit von der Partie sind bisher
Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Wortverzauberte
Ein Blog von einem Freund
Lyrikfeder
Nachtwandlerin
Lindas x Stories

Ich hatte mal wieder Lust auf ein Elfchen.

druckluft-sein
unwissender atem
rasselt durch lungengänge
nervös wippt der pleuraspalt
mussgewarte

Das magische Haus V | abc.etüden

2020_2425_2_300

Dies ist ein Text zu den abc.etüden von Christiane. Ziel ist es 3 Worte in 300 Zeichen unterzubringen. Die Schreibeinladung für die Wochen 24+25 beinhaltet die Worte „Geräteschuppen“, „kupferfarben“ und „feiern“, gesponsert von books2cats.

Dies ist eine Fortsetzung. Der erste Teil heißt „Der magische Garten“, daher die seltsame Nummmerierung. Die ersten 4 Teile findet ihr hier: Teil 1 + Teil 2 + Teil 3 + Teil 4+ Teil 5

Das magische Haus Teil V

Magarete stand vor dem Haus der Nachbarin. Es war Mitternacht und sie war hundemüde. Sie hatte wach in ihrem Bett gelegen und überlegt, ob sie mit Walpurga Beltane zu feiern sollte. Irgendetwas in ihr zog sie zu Walpurga. Sie hatte keine Wahl.

Die Haustür stand offen und Magarete rief in der Flur. „Hallo?“ Sie bekam keine Antwort, deshalb ging sie ins Haus. Es war hell, obwohl es draußen dunkel war. Als hätte das Haus eine eigene Sonne, die immer schien.

Magarete Weiterlesen „Das magische Haus V | abc.etüden“