„Edmund“ | abc.etüden 10+11

2019_1011_1_300

*Dies ist ein Text zu den abc.Etüden von Christiane. Ziel ist es 3 Worte in 300 Zeichen unterzubringen. Die Schreibeinladung für die Wochen 10.11 beinhaltet die Worte „Nieselregen“, „weich“ und „irren“.*

Irgendwie fehlen mir derzeit ein wenig die Ideen bzw. ich brauche mehr Zeit um eine Idee zu haben. Ich weiß nichtmal mehr wie ich auf Edmund kam, aber irgendwie wollte ich was über „irre sein“ schreiben und dann ist er in meinem Kopf entstanden.

Ich habe die Geschichte „Edmund“ überarbeitet. Ihr könnt sie nun in meinem Buch „andernorts“ lesen:

ANDERNORTS

22 Kommentare zu „„Edmund“ | abc.etüden 10+11

  1. Huhu,

    hach, eine schöne Idee. Erinnert mich mit den Geschichten im Kopf ein wenig an mich. Ich habe sie früher auch nie oder jedenfalls nicht alle aufgeschrieben und eine habe ich immer noch unaufgeschrieben im Kopf. Ich war schon immer ein Geschichtenfan.

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

    1. Wahrscheinlich ja. Er muss ja irgendwie auch in dieser Welt leben, und da ist er alleine. Erdachte Freundschaften sind nicht dasselbe wie echte. Ebenso sieht es mit der Liebe aus. Irgendwie bezweifle ich, dass es viele gibt, die sich selbst für immer genug sind.

      Gefällt 2 Personen

  2. Hey 🙂

    das ist eine wirlich schöne Geschichte und irgendwie so real, denn Fantasie wird leider von vielen Menschen unterschätzt, die „Lieber im Hier und Jetzt“ leben.
    Danke für diese tolle, kleine Geschichte.

    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s