„Die Krux mit dem laut Lesen“ | Writing Friday KW 11

writingfriday2019_header-1100x633

* Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegebenen Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite. *

Ich hatte gestern Lust mal wieder etwas Witzigeres zu schreiben und dachte mir, dass sich Zeitreisen dazu eignen.

Thema: Du bist durch die Zeit gereist und im Jahr 2819 gelandet, berichte davon.

Ich hielt das Buch umklammert und meine Augen fest geschlossen, bis das Surren endete. Ein kühler Windhauch umkitzelte meine Beine und ich merkte wie Wasser durch meine Sneakers sickerte. Doch eigentlich konnte das nicht sein, schließlich stand ich im Haus meiner Großmutter. Ich atmete tief durch, dann öffnete ich langsam meine Augen.

Statt dem Lesezimmer meiner Großmutter sah ich einen Baum und eine Wand. In der Ecke konnte man noch die Reste des Wandschrankes erahnen, dahinter nichts als Ruinen. Ich stand in einer großen Kuhle, die voll Wasser gelaufen war und stieg erstmal auf einen Geröllhaufen, der wohl aus den Resten der Außenwand bestand. Von dort konnte ich etwas höher kraxeln, um einen Überblick zu gewinnen. Das Buch hielt ich fest umklammert. Auf etwa der Höhe des ersten Stockes hörte der Steinhaufen auf. Ich sah mich um.

Eine Landschaft aus Ruinen. Bäume wuchsen in und um die ehemaligen Häuser. Pflanzen wucherten überall, wo sie Platz finden konnten. Ein Käfer flog mir fast ins Auge. Die Luft roch eigenartig. Etwas nach Plastik, ein wenig verbrannt. Vor allem aber roch es modrig, als würde diese Welt, in der ich gelandet war, schimmeln.

Meine Oma hatte mich gewarnt, Zaubersprüche nicht laut vorzulesen, aber ich konnte es einfach nicht lassen. Zeitreisen, das war eigentlich eine Nummer zu groß für mich. Egal, ich hatte es irgendwie geschafft und stand nun in der Zukunft. Bisschen trostlos war es hier. Anscheinend war ich nach dem Untergang der Menschheit gelandet, also irgendwas nach 2600, wenn ich den Aufzeichnungen meiner Großmutter glauben konnte.

Etwas stolz auf mein Talent ging ich wieder an die Stelle, an der ich gelandet war und klappte das Buch auf. Ich konzentrierte mich auf Omas Wohnzimmer und sprach den Rückwärtszeitreisezauber.

Es surrte, dann hörte ich Hufgetrappel. Ich stand auf einem gepflasterten Platz, eine Kutsche fuhr an mir vorbei. Na super, das konnte jetzt dauern.

12 Gedanken zu “„Die Krux mit dem laut Lesen“ | Writing Friday KW 11

  1. Liebe Katha 😀 die Idee ist überaus originell und ich mag deinen Schreibstil wirklich sehr 😀 dein Charakter ist auf jeden Fall mutig und richtig witzig 😀 mal sehen, ob es bald wieder ein Zeitreise Schreibthema gibt 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s