Schokoladige Rache | Writing Friday

writing-friday-2020

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegebenen Themen veröffentlicht. Die aktuellen Themen und eine Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite.

Ich habe noch keine Weihnachtshorrorgeschichte geschrieben. Wird sofort nachgeholt. Gruselfaktor ist so bei 3 von 5 Gruselpunkten.

Thema: Schreibe eine Geschichte und flechte folgende Wörter mit ein: Weihnachtskerze, Schneesturm, große Freude, Zuckerguss, rote Stiefel

Die Rache

Das Licht der Weihnachtskerze flackerte, als ein Windhauch durch das Zimmer ging. Katja zog die kuschelige Decke enger um sich. Anscheinend waren die Fenster immer noch nicht dicht, dabei hatte sie im Herbst neue Dichtungen einkleben lassen. Sie seufzte und nahm einen großen Schluck Orangentee. Lustlos blätterte sie im Buch, konnte sich aber nicht dazu bewegen zu lesen. Auf Fernsehen hatte sie auch keine Lust, überhaupt wirkte alles gerade trist und grau. Sie nahm sich den zehnten Weihnachtskeks und biss eine Ecke ab. Zuckerguss bröselte auf die Decke, aber auch das war ihr egal. Wieder blies Wind durch die Wohnung. Der Schneesturm, der die Stadt seit heute Mittag gefangen hielt, schien nochmals stärker geworden zu sein. Es pfiff um die Ecken, Bäume schlugen gegen Mauern und die Straßenlaternen quietschten. Perfektes Szenario für einen Horrorfilm. Nur doof, dass sie Horrorfilme hasste. Stattdessen hätte sie sich lieber in einem Weihnachtsfilm befunden, vielleicht würde sie dann endlich in Stimmung kommen. Sonst empfand sie große Freude, wenn sich die Feiertage näherten, aber dank der Pandemie war dieses Jahr alles anders.

Plötzlich krachte es auf ihrem Balkon. Katja überlegte einen Moment nicht nachzusehen, aber es war schlimmer sich auszumalen, was das gewesen war, als nachzusehen. Seitlich schlich sie sich an die Balkontür und spähte raus. Durch das Licht in der Wohnung konnte sie nur den Boden des Balkons erkennen: Stiefel standen dort. Hatte sich jemand einen Scherz erlaubt? Katja war verunsichert. An der Wand entlang schlich sie zum Schalter und machte das Licht aus. Nun sah sie, dass dort jemand auf dem Balkon stand. Rote Stiefel, roter Mantel, rote Mütze und weißes Haar. Er stand mit dem Rücken zu ihr.

Der Weihnachtsmann? Hatte sich ein Nachbar im Balkon verirrt? Acht Tage vor Weihnachten lief allerdings niemand im Weinachtsmannkostüm rum, oder doch? Vielleicht war es auch ein besonders perfider Einbrecher. Als sich der Weihnachtsmann umdrehte, sprang sie weg und duckte sich hinter der Couch. Ihr Herz pochte ihr bis zum Hals, als sie hörte wie er sich an der Tür zu schaffen machte. Als die Tür aufschwang und kalter Wind in ihre Wohnung blies, dachte Katja ihr Körper würde vor Angst zu Stein erstarren.

Sie hörte die Schritte des Mannes. Er ging in den Flur, dann ins Bad. Katja hörte wie er sich erleichterte, die Toilettenspülung betätigte und die Hände wusch. Dachte er wirklich sie sei nicht da, und was wollte er überhaupt? Sie hatte eine kleine Dreizimmerwohnung in einer heruntergekommenen gegend, was sollte sie schon Wertvolles besitzen?

Der Mann kam zurück und stellte sich vor die Couch. Dann hörte sie ein Rascheln und etwas landete mit einem dumpfen Schlag vor ihr auf dem Boden. Nur mit Mühe und Not gelang es ihr den Aufschrei zu unterdrücken. In dem dämmrigen Licht ihrer Weihnachtsbeleuchtung sah sie einen blutigen Haufen. Etwas funkelte sie daraus an. Alufolie? Nun erkannte sie, was da vor ihr lag. Ein blutiger Schokoweihnachtsmann, halb angebissen. Katja schrie und sprang auf. Für einen kurzen Moment sah sie das Gesicht des Mannes. Er hatte pechschwarze Augen und durch seinen weißen Rauschebart sah sie gelbe Zähne blitzen, dann beugte er sich rasch vor. Das letzte was Katja wahrnahm war Dunkelheit und der Geruch von Zimtplätzchen.

***

Wenn jemand die Vorgeschichte lesen will, um zu erfahren, was es mit dem blutigen Schokoweihnachtsmann auf sich hat, einfach hier nachlesen: *Klick*

2 Kommentare zu „Schokoladige Rache | Writing Friday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s