Frauphabet | Etüdensommerpausenintermezzo II.2

alphabet_1

Dies ist ein Text zu den abc.etüden von Christiane. Noch einmal mit dem Etüdensommerpausenintermezzo, diesmal Part II. Ziel ist es, aus einem Oberthema ein eigenes kreatives Textalphabet zu erschaffen.

Da mir das Autophabet soviel Spaß gemacht hat, habe ich ein weiteres Thema gesucht, in dem ich mich auskennen sollte: Frauen.
Dabei habe ich sobald ich etwas zu einem Buchstaben gefunden habe, den Text nur noch stilistisch angepasst – sprich das sind mehr ungefilterte Gedanken, als ein genau überlegter Text. Ich wollte ungefiltert schreiben, wodurch der Text viel über mich preisgibt und natürlich auch Unfug enthalten kann.
Tatsächlich habe ich jetzt eine Woche an dem Text gesessen. An der Stelle vielen Dank an die J-Wortspender. Mir viel partout nichts ein zu dem Buchstaben. Ich habe aus der vorgeschlagenen Liste, dann den ersten Begriff genommen, zu dem mir etwas direkt einfiel.

Frauphabet

Abtreibung, die – bestes Thema auf jeder Gartenparty. Jeder hat was dazu sagen, zuhören tut keiner, schon gar nicht Betroffenen.

Brüste, die – vorne wohl das hervorstechendste menschliche Körperteil – bei den meisten Frauen und einigen Männern. Männer müssen ihre Brüste allerdings nicht verstecken, das bleibt Frauen vorbehalten.

Care-Arbeit – nimmt jeder mindestens zweimal im Leben in Anspruch. Machen will es aber kaum einer, bezahlen auch nicht. Daher gibt es eine ganze Reihe Menschen, die sich von einem guten Gefühl und Klatschen ernähren.

Dormitory Effect, der – wenn Frauen zusammenleben, synchronisiert sich angeblich ihr Zyklus. Es gibt dazu ein paar Studien. Jetzt frage mich, ob es bereits eine Doktorarbeit zum weiblich-sozialen Toilettengangverhalten gibt.

Endometriose, die – 15% der Frauen haben es, gefühlt 0,15% der Menschen wissen, dass es das gibt und man erhält mehrere Millionen Ergebnisse bei diversen Suchmaschinen. Da du gerade schon mal im Internet bist…

Frauenrechte, die – sollten eigentlich mit den Menschenrechten abgedeckt werden, ist aber gar nicht so offensichtlich, wie man denkt. Erst 1993 hat die UN Gewalt gegen Frauen als Menschenrechtsverletzung verurteilt.

Gebärmutter, die – ist nur 5 bis 10 cm groß und das hat mich überrascht. Vor allem weil ich als Frau so wenig über meine eigenen Geschlechtsorgane weiß. Ist der Sexualkundeunterricht heute besser?

Hochzeit, die – viele sehen das als „ihren Tag“. Frage mich dann immer, warum diese „Ihrs“ sich dann nicht selbst heiraten. Glaube das Thema ist noch schwieriger als Religion und Politik. Vielleicht wäre das auch wieder so ein Thema für eine Gartenparty.

*Innen – macht Texte genauer. Während früher nur Männer angesprochen wurden, können heute auch Frauen und Non-Binäre angesprochen werden. Jeder, der deutsche Genauigkeit schätzt, freut sich über diese Lösung eines langjährigen Ungenauigkeitsproblems. Hallo GfdS!

Jugendwahn, der – während pubertierende Mädchen mit zwanzig Lagen Makeup versuchen Älter zu schminken, versuchen Frauen ab einem bestimmten Alter mit Anti-Aging-Mitteln gegen Falten anzucremen. Vielleicht sollte man sich in der Mitte treffen.

Kleid, das – wenn man dem Prinzip „form follows function“ folgt, das bequemste Kleidungsstück ever. Sollte auch mehr von Männern getragen werden. Die wissen gar nicht, was ihnen im Sommer entgeht. Vor allem der Unterbodenwind ist der Kracher.

Lesbisch-Sein, das – Lifestyle-Entscheidung, bei der man weite Klamotten trägt und sich die Haare kurz schert. – Nicht. Ist vollkommen normal. Warum reden wir da überhaupt noch drüber, als sei es so ungewöhnlich?

Mumu, die – verniedlichte Form für Vagina. Synonyme findet man viele, die meisten in Pornos. Ich sage übrigens gerne Fotze, um das Wort zu etablieren. Einfach, weil ich finde, dass weibliche Geschlechtsteile keine Beleidigung sein sollte. Ich nenne ja auch keine Männer Schwanz oder Penis.

Nutte, die – unhöflichen Bezeichnung einer Frau einer bestimmten Berufsgruppe oder einer Frau, die wechselnde Partner hat. Eine männliche Version des Begriffes wäre Hengst, Aufreißer oder Gigolo. Fällt dir was auf?

Olympe de Gouges – erste Frau, die offensiv für ein Frauenwahlrecht eintrat. 1793 wurde sie hingerichtet. 1984 war Liechtenstein das letzte europäische Land, dass das Frauenwahlrecht eingeführt hat.

Popo, der – hinten das hervorstechendste menschliche Körperteil. Vielleicht fassen es viele deshalb so gerne an. Eigentlich sollte man es aber wie mit dem Gesicht einer Person halten. Rumfummeln ist unangebracht, schlagen eine Gewalttat.

queer – wie awesome und creepy ist das Wort nicht einfach aus dem Englischen übersetzbar. Im Deutschen haben wir homosexuell, was aber eine ganze Reihe an Personen ausschließt. Queer wird btw. nicht mehr als Schimpfwort missbraucht, vielleicht kann das deutsche Wort „schwul“ nachziehen.

RomCom, die – Filme mit dem klassischen „Kriegt er/sie ihn/sie“-Ablauf. Soll vor allem bei Frauen beliebt sein. Auf jeden Fall wird einem als Frau unterstellt, solche Filme zu mögen. Ps.: Ich mag die nicht. Wie wäre es mit einem guten Trash- oder Horrorfilm stattdessen?

Schwangerschaft, die – oder wie es auch genannt wird: die offizielle Einladung an alle einer Frau an den Bauch zu fassen und Lebensratschläge zu geben. Die kann man annehmen, muss man aber nicht! Gilt ebenfalls fürs Erteilen.

Transfrauen, die – oder einfach Frauen. Man weiß, wenn man nicht selbst Trans ist, wie das so mit der Ansprache gehandhabt wird. Aber tatsächlich gibt es darüber Artikel, Bücher und diese kuriose Erfindung namens „fragen“.

Unicode U+2640, der – wird meist Venussymbol genannt und soll den Spiegel von der Götting Venus darstellen. Das frühere Venussymbol war ein Pentagramm. Finde ich persönlich cooler.

Vergewaltigung, die – noch so ein Gartenpartythema. War bis 1997 in der Ehe übrigens nicht strafbar und findet jährlich mehrere tausend Mal statt. Aber wir haben ja kein gesellschaftliches Problem, sondern nur zu kurze Röcke.

Weiblichkeit, die – ist eine gesellschaftliche Zuschreibung, die gerne mit „Frauen sind ja…“ begonnen wird oder mit „Du bist nicht besonders weiblich“ beendet, zumindest höre ich das oft.

XX – wenn zwei X-Chromosomen zusammenkommen, entsteht eine Frau. Wenn ein X- und ein Y-Chromosom zusammenkommen ein Mann. Wer ist nun aus wessen Rippe entstanden?

Yamoussoukro –  Hauptstadt der Elfenbeinküste. Was das mit Frauen zu tun hat? Nichts. Ich habe schlichtweg nichts Interessantes zu Y gefunden und fand die Vorstellung witzig, wie du dich daran versuchst, das richtig auszusprechen.

Zyklus, der – Splatterfilme schauen viele gerne, bei Frauen zu einem bestimmten Zykluszeitpunkt in den Mülleimer eher nicht so. Dabei ist das eigentlich eine wirklich coole Erfindung mit dem Zyklus. Außer die Hormone. Das sind kleine Monster, die eingesperrt gehören. Arschlöcher!

 

17 Kommentare zu „Frauphabet | Etüdensommerpausenintermezzo II.2

  1. Da sprichst du eine Menge Punkte an, die Thema für viele, viele Gartenpartys wären – unter Frauen bestimmt. Wobei ich nicht (mehr) glaube, dass (alle) Frauen sich für das, was ich für ihre eigenen Angelegenheiten hielte, interessieren, siehe Thema „Ihr Tag“ (Hochzeit). Kommt mir vor wie Muttertag, nur noch seltener.
    Warum hast du nicht Yaoundé genommen? Drei Vokale hintereinander und auch eine Hauptstadt … 😉
    Schick. Ich bin entzückt.
    Liebe Sonntagabendgrüße
    Christiane 😀

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich bin ja dafür alle Themen überall zu besprechen. Vllt sind viele schon zu oft mundtot gemacht worden.
      Yaounde ist auch schick. Ich habe Yamoussoukro wegen der Länge gewählt. 😅
      Danke. Hab eine geruhsame Nacht. 😇

      Gefällt 1 Person

      1. Würde dabei irgendwas mit Unterbewusstsein bei rumkommen. Vllt eine tiefe Abneigung oder Liebe für Hochzeiten.
        Ich bin aber Fan einfacher Theorien, zb dass man beim Scrollen manchmal in der Zeile verrutscht. 😂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s