In meiner Welt | Writing Friday

writingfriday2019_header-1100x633

* Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegebenen Themen veröffentlicht. Die aktuellen Themen und eine Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite. *

Nicht, dass ich „Aladdin und die Wunderlampe nicht mag“, aber eine gewisse Szene fand ich schon als Kind fragwürdig. Hier also was wirklich passiert ist…

Thema: Schreibe eine Geschichte die mit dem Satz “Jasmin hatte schon immer an Magie geglaubt, doch als sie dann tatsächlich sah wie…” beginnt. 

Jasmin hatte schon immer an Magie geglaubt, doch als sie dann tatsächlich sah, wie sich vor ihr ein fliegender Teppich über den Balkon erhob, war sie schockiert. Ein Teil des Schocks kam auch daher, dass der Depp, dem der Teppich gehört, sich gerade vom Balkon gestürzt hatte, ohne ihr zu sagen, dass er von einem fliegenden Teppich aufgefangen werden würde.

„Vertraust du mir?“

‚Nein‘ dachte Jasmin und war sauer. Andererseits war sie auch unendlich neugierig, also setzte sie sich neben Ali und sie flogen über das nächtliche Agrabah. Die Dächer erstrahltem im Mondschein und tauchten die Stadt in ein Licht, dass an tausende von Märchen erinnerte. Die Aussicht war einfach wundervoll, doch bereits nach kurzer Zeit setzte bei Jasmin die Reiseübelkeit ein.

Ein Auf, ein Ab, ein Rechts, ein Links – schon war es geschehen und ihr Abendessen wagte einen Befreiungsschlag. Das meiste ergoss sich über die Dächer der Stadt, aber leider traf sie auch ein paar Fransen des Teppichs, der daraufhin sauer den Dienst quittierte. Etwas hart landeten sie auf einem Dach.

„Warum hast du denn nicht eher was gesagt?“

„Dann hätte ich noch eher gekotzt.“

Ali seufzte und Jasmin glaubte ein leises „Die feine Prinzessin“ zu vernehmen, beschloss es aber zu ignorieren.

„Geht es dir jetzt besser?“

„Ja.“ Jasmin wischte sich ihren Mund mit einem Taschentuch ab. „Können wir etwas langsamer zurückfliegen?“ fügte sie Kleinlaut hinzu.

„Ähm gerne, aber Teppich ist eingeschnappt.“

Teppich stand am Rand vom Dach mir verschränkten Fransen.

„Entschuldige. War keine Absicht.“

Der Teppich drehte sich weg und wedelte mit seinen dreckigen Fransen. Genervt zückte Jasmin das Taschentuch und putze das Erbrochene so gut wie möglich weg.

„Jetzt gut?“

Teppich drehte sich zwar um, verschränkte aber weiterhin seine Fransen.

„Der zickt immer rum.“ Aladdin trat hinter Jasmin. „Kannst du singen?“

„Ja. Also wenn ich Wein getrunken habe, klingt es sogar ganz gut. Warum?“

„Teppich hat so ein furchtbar schnulziges Lieblingslied. Meist kriegt er sich ein, wenn man ihm vorsingt.“

„Echt jetzt?“

„Ja.“ Aladdin reichte Jasmin einen Flakon mit seltsam riechendem Fusel. „Nennt sich Magenwohl. Auf geht’s.“

Jasmin nahm einen großen Schluck. Hoffentlich kamen sie in die Nähe des Palastes bis sie sich wieder übergeben musste oder sie trank einfach so viel, dass es ihr egal war…

15 Gedanken zu “In meiner Welt | Writing Friday

  1. Liebste Katha! Das ist ja fantastisch 😀 ich muss ehrlich zugeben, dass ich am allerwenigsten bei dieser Schreibaufgabe an Aladdin gedacht habe umso toller finde ich, dass du diese Geschichte dazu erfunden hast ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Katha,
    deine Interpretation der zwei-Leute-fliegen-singend-auf-nem-Teppich-Szene finde ich echt klasse. 😀 Und es stimmt, so im Nachhinein betrachtet ist das Ganze doch wirklich sehr fragwürdig… es MUSS Alkohol im Spiel gewesen sein! 😀 Find’s auch gut wie der Song in dieser Szene von ‚Oh wir fühlen uns so frei und sehen die Welt mit anderen Augen‘ ganz plötzlich mit ‚Wir sind ein Paar‘ schließt. xD Man man man… 😀
    Liebste Grüße und dir ein schönes Wochenende!
    Ida

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s