Katalogwelt | Impulswerkstatt

Zettel und Federhalter. Über dem Federhalter steht Impulswerkstatt

Dies ist ein Text zu der Impulswerkstatt von Myriade. Ziel ist es etwas Kreatives zu vorgeschlagenen Bildern oder zu einer Schreibaufgabe zu erstellen. Hier könnt ihr alles darüber lesen: *KLICK*
Die aktuellen Bilder und Schreibaufgaben zur aktuellen Impulswerkstatt findet ihr hier: *KLICK*

Zu Bild 3

Katalogwelt

Ratsch. Er riss noch ein Stück Papier ab und ließ es auf den Boden fallen. Langsam türmten sich die Fetzen. Weiß, blau, rot, gelb, braun. Auf einigen sah man Köpfe, auf anderen Hände, Füße, Rockzipfel, Schuhe, Mützen, Uhren, Ringe und eine Menge Nummern. 45,99-, 29,99-, 12,49-. Immer wieder irgendwas mit neun am Ende. Die Zahlen davor waren kryptisch lang und keine schien sich auf irgendeine andere zu beziehen. Davor standen die Bezeichnungen von Kleidungsstücken, zum Beispiel Pullover, Kleid oder Socken. Dann Farben, von denen er noch nie etwas gehört hatte, wie zum Beispiel ecru oder zimt.

Als der Katalog nur noch aus den beiden Außenseiten bestand, atmete er durch und überlegte. Er hatte sich vorgenommen das System von innen nach außen zu zerstören, also zerriss er auch die Außenseiten in kleine Fetzen. Die Klammern, die den Katalog zusammengehalten hatten, behielt er in der Hand und formte daraus einen kleinen Speer. Erst machte er sie alle gerade. Dann wickelte er den oberen Teil der ersten um die zweite, den oberen Teil der zweiten um die dritte und so weitere, bis er keine Klammern mehr in der Hand hielt. Stolz hielt er seine Waffe und zog sie durch die Luft. Erst schnitt er sich ein kleines Stückchen Zeit aus dem Universum, dann ein etwas größeres Stück Realität und zum Schluss zerteilte er das Sein in zwei Hälften. Auf der einen Seite würde er wohnen, auf der anderen all die, die immer noch in glänzenden Katalogen wohnen wollten.

6 Kommentare zu „Katalogwelt | Impulswerkstatt

  1. Oh, ein surrealer Text ! Toll, den Katalog von innen nach außen zu zerstören … Man fällt mitten in die Handlung hinein, keine Erklärungen und doch ist es ein Text, der abgerundet und in sich geschlossen ist. Man weiß nicht wer, was, warum macht und doch kennt man sich aus. Ich habe schon viele Texte von dir gelesen, in denen jemand aus der Realität in eine Parallelwelt gelangt, aber hier ist es eigentlich keine Parallelwelt zum „normalen“ Universum sondern ein allgemeines surreales Universum. Gefällt mir sehr gut. Danke, dass du für die Impulswerkstatt so gute, interessante Texte schreibst. Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s