süße momente | Der Dienstag dichtet

Da ich kaum Gedichte geschrieben habe, erkläre ich den Dienstag zum Gedichtetag und veröffentliche wöchentlich ein Gedicht über etwas, das mich gerade bewegt. Wer sich anschließen will, ist herzlich willkommen. Einfach einen Kommentar schreiben. Die Liste der bisherigen Dienstagdichter findet ihr am Ende.

Ich durchforste derzeit alte Gedichte und habe dabei dieses von 2010 entdeckt:

Süße Momente
Honig tropft vom Mond in die milchigen
Augen des Morgens. Langsam wischt die
Sonne das lästige Grau hinfort. Wir wickeln
Bonbons aus Morgenröte direkt in unsere
Zuckermünder. Während die Kaffeesonne
ihren destilen Platz erklimmt, zerfließt der
Tag in Tun. Hungrige Alltagsmomente
klingen und klirren in die Ruhe hinein.
Raben preisen laute Glücksgefühle.
Nur das leise Rascheln verrät noch die
Naschhaftigkeit deiner Worte und ein
süßlicher Geschmack erzählt von der
klaren Einfachheit dieses Moments.

Lest auch bei:
Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Berlin Autor
Nachtwandlerin
Lindas x Stories
La parole a été donnée à l’homme
Gedankenweberei
Emma Escamila
Wortverdreher
Lebensbetrunken
Vienna BliaBlaBlub
Heidimarias kleine Welt
Traumspruch
Red Skies over Paradise
Your mind is your only limit
Dein Poet
Geschichte/n mit Gott

16 Kommentare zu „süße momente | Der Dienstag dichtet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s