Ihre Form | Writing Friday

writing-friday-2020

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegebenen Themen veröffentlicht. Die aktuellen Themen und eine Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite.

Thema: Versuche “Er war verliebt” in einer Szene zu beschreiben, ohne die Wörter “Liebe” oder “verliebt” zu gebrauchen.

Sie war die reinste Schönheit. Er konnte nicht anders, als sie anzusehen. Sein Blick klebte wie Leim an ihrer perfekten Form. Diese Rundungen machten ihn schwindelig. Bis in die Spitzen fuhr er ihren perfekten Körper nach. So hatte er noch nie empfunden. Ein kurzer Windhauch trieb ihren Duft in seine Nase. Er atmete tief ein, hatte das Gefühl ihre Essenz in sich aufzunehmen. Süßlich. So wie eine solche Schönheit riechen sollte. Keine Chemie, reinste Natur. Und erst ihre Farbe. Wundervolle Töne färbten ihre Haut, malten Bilder, die nicht jeder lesen konnte. Er verlor sich in den Gelbtönen. Schmetterlinge, die er normalerweise über Wiesen jagte, flatterten durch seinen Magen, ließen seine Glieder beben. Er tänzelte auf der Stelle. Langsam wurde sie entblättert. Ihr Kleid löste sich, flatterte hernieder. Darunter wurde ihre helle Haut sichtbar. Zart und reif. Das Schlagen hinter ihm störte ihn nicht. Es wurde immer schneller und lauter, bis auch sie es bemerkte.

„Kann man nicht einmal eine verdammte Banane in Ruhe essen?“

Er bellte und jammerte, bis endlich ein kleines Stück vor ihm auf dem Boden landete. Vorsichtig nahm er das Stück mit der Schnauze auf. Der Geschmack ergoss sich durch seinen Rachen und begann zu winseln. Wahnsinn. Das musste das sein, was in den Herzen stand, die sich Menschen gegenseitig schenkten.

Anmerkung: Der Hund einer Freundin liebt Bananen. Wenn man nur eine in die Hand nimmt, steht er vor einem. So verliebt schaut er einen nicht mal an, wenn man ihn hinter den Ohren krault.

14 Kommentare zu „Ihre Form | Writing Friday

  1. So etwas Ähnliches kennen wir von unserer Hündin. Sie kann auch einen Schmachtblick aufsetzen und dazu ermunternd mit dem Schwanz wedeln, wenn sie auf ein Stück Wurst Appetit hat.
    Ja, da kann man schon dahin schmelzen.

    Sehr schön beschrieben von Dir!

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Katha, was für ein niedlicher Beitrag! Ich kann den kleinen Kerl mit großen, verliebten Augen regelrecht vor mir sehen. Ich selbst esse Bananen auch sehr gern, aber so intensiv habe ich bisher noch nicht über sie nachgedacht… 😀 Ein erfrischender Bananen-Milchshake heute Nachmittag, das wär’s!
    Ich wünsche dir einen entspannten Karfreitag!

    Liebe Grüße
    Alina

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Katharina Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s