Zwölfchen | Der Dienstag dichtet

Banner_der dienstag dichtet

 

Da ich kaum Gedichte schreibe, habe ich den Dienstag zum Gedichte-Tag erklärt und veröffentliche wöchentlich ein Gedicht über etwas, das mich gerade bewegt.
Wer sich anschließen will, ist herzlich willkommen. Einfach einen Kommentar schreiben.
Mit von der Partie sind bisher
Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens

Letztes Mal gabs ein Elfchen und diesmal logischerweise ein Zwölfchen.

 

Zwölfchen

Papierworte
tanzen Wahrheiten
unüberdacht unverdacht ungeachtet
ich fühlschreibe und schreibfühle
Gedankenehrlichkeiten

Maschinenworte
tanzen Perfektion
gedacht bedacht achtend
ich denkschreibe und schreibdenke
Bedeutungswahrheiten

13 Kommentare zu „Zwölfchen | Der Dienstag dichtet

  1. Tolle neue Kreation! Und viele Fragen: unsere Wahrheiten, eure Wahrheiten, durchdacht oder nur hingeworfen und ausgespuckt, sortiert oder wild durcheinander, ursprünglich oder umgeformt, aufgeschnappt oder selbst gedacht, erinnert und wieder vorgeholt?

    Ach, die ganzen Gedanken machen nur irre und wirr.

    Gefällt 1 Person

      1. Nein, das hast Du ja auch nicht. Ich hatte nur das Gefühl, dass Du auf der einen Seite (Papierwahrheiten) die Schreibprodukte eines „humanoiden“ Menschen gemeint hast und auf der anderen Seite (Maschinenworte) an von Künstlicher Intelligenz maschinenhaft „geschriebene“ Produkte dachtest. Und da ein Großteil der Leser von LI-Texten keinen Unterschied gemerkt hat, dann macht mich das irgendwie irre.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich finde die Interpretation spannend, weil ich da nie dran gedacht hätte. Wollte mich nur davor drücken zu sagen, dass es mir nur um „am PC“ vs „auf dem Papier“ schreiben ging. 😉

        Liken

  2. Schöne Wortkreationen hast du in diesem Zwöflchen, das ich sehr mag. Ja, so schreibe ich auch, wenn ich denn schreibe … Zurzeit sehr selten! Aber ich habe ja immer so meine Phasen.
    Herzlichst, Ulli

    Gefällt 1 Person

  3. Katha hat von Elfchen auf Zwölfchen erweitert, ich reduziere heute mal auf Zehner, behalte aber die ursprüngliche Grundstruktur der Elfchen bei und ändere nur die Wortanzahl in Zeile 2 auf 1 Wort.

    Zeile Wörter Inhalt
    1 1 Ein Gedanke, ein Gegenstand, eine Farbe, ein Geruch o. ä.
    2 2 Was macht das Wort aus Zeile 1?
    3 3 Wo oder wie ist das Wort aus Zeile 1?
    4 4 Was meinst du?
    5 1 Fazit: Was kommt dabei heraus?
    (Original-Elfchen-Struktur )

    https://wkastens.wordpress.de/der-dienstag-dichtet-zehner

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Katharina Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s