Sprachbilder | Der Dienstag dichtet

Banner_der dienstag dichtet

Da ich kaum Gedichte schreibe, habe ich den Dienstag zum Gedichte-Tag erklärt und veröffentliche wöchentlich ein Gedicht über etwas, das mich gerade bewegt.
Wer sich anschließen will, ist herzlich willkommen. Einfach einen Kommentar schreiben.

Mit von der Partie sind
Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkram
Schaut doch auch bei ihnen vorbei!

Diesmal gibt es ein altes Gedicht, das ich ausgekramt und überarbeitet habe. Die Wörter habe ich nicht verändert, nur den Rhythmus.

 

Sprachbilder

kreisen deine
Lippen ein, umfliegen deine
Stimmcollagen

farbig, buntvereint

schwirren
4-Takt-Blumen durch
belebte Fantasien und

mein Herz springt
Beatnovellen, färbt die
Welt im Ton dazu

4 Gedanken zu “Sprachbilder | Der Dienstag dichtet

  1. Ich finde, da hast Du ein schönes Bild von der Farbigkeit der Sprache gemalt. Nicht umsonst sagt man „blumige Sprache“. Sehr schön untermauert!

    LG Werner

    Mein kleiner Beitrag heute:

    Meine Träume
    projizieren die gleichen Bilder
    ins Gehirn wie die Wirklichkeit
    warum nicht dann nur träumen?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s