„Luna“ | Writing Friday – KW34

img_4522

Das Schreiben fiel mir bei dem Thema leicht, allerdings habe ich jetzt solange daran herumgedoktert, dass ich nicht ganz zufrieden bin. Ich wollte unbedingt zwei Twists in der Geschichte.

Thema: Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Luna war so verliebt aber niemand hätte damit gerechnet, dass…“ beginnt.

Luna war so verliebt. Aber niemand hätte damit gerechnet, dass sie einmal ihr Herz an einen so ungebildeten pöbelhaften Typen schenken würde. Was war an PJ nur so besonders, was andere nicht besaßen?

War nicht gerade so, als müsste sie lange nach potentiellen Partnern suchen. Fast jede Nacht saß ein Werber vor der Tür und sang ihr ein Liebeslied. Einige waren sogar ganz passabel, aber allesamt so langweilig. Sie war anscheinend nicht so der „Prinz auf weißem Pferd“-Typ sondern eher „Typ aus Gosse, der sich einen Scheiß für sie interessiert“-Typ.

Gerade lief PJ mal wieder die Straße hinunter, ohne Ziel, einfach nur lässig auf dem Gehweg entlang. Das war so sinnlos und unfassbar anziehend. Luna gab sich innerlich eine Ohrfeige, konnte dann aber doch nicht dem Drang widerstehen sich in Pose zu werfen. Sie war gerade am Sonnenbaden, jetzt sah sie dabei so aus, als würde jemand mit ihr ein Fotoshooting veranstalten.

Doch PJ schaute nicht einmal in ihre Richtung.

Eine Woche ging das so. Sie saß auf der Veranda, posierte und PJ schlenderte die Straße entlang und beachtete sie nicht. Es machte Luna wahnsinnig.

Ihre Werber machten sie ebenfalls wahnsinnig und erst dieser doofe Kerl von nebenan.

Heute stand er wieder einfach so rum und starrte sie an. Als dann noch PJ die Straße entlanglief und sie wieder ignorierte, rastete Luna aus. Sie sprang über die Brüstung, schubste den unwillkommenen Nachbarn beiseite und rannte PJ hinterher.

„Hey du?“ PJ drehte sich irritiert um, als er Luna schreien hörte. „Sag mal, warum beachtest du mich denn nicht? Ich schmeiß mich hier voll ins Zeug und du schaust nicht mal rüber!“

„Dir ist schon klar, dass ich ein Hund bin, oder?“

„Ja und.“

„Ok anders. Du weißt schon, dass du ne Katze bist?“

„Ja und?“

„Ok, kleine Miezekatze. Geh zurück in deine Wohnung und such dir was in deiner Rasse. Klaro?“

Luna schluckte Tränen hinunter, als PJ sich umdrehte und weitertrottete. Da fiel ihr auf, dass PJ stank. Außerdem war sein Fell ganz struppig, und erst diese Aussprache. Was hatte sie nur an ihm gefunden?

Peinlich.

Luna drehte sich um und sah einen Typen mit langen weißen Federn. Er war hochgewachsen, hatte breite Schultern und einen lässigen Gang. Außerdem sah er so aus, als würde er gut riechen. Luna war so verliebt.

7 Gedanken zu “„Luna“ | Writing Friday – KW34

  1. Hey Katharina,
    ich musste sehr lachen! Und ich finde, dass dir dein doppelter Plot-Twist gelungen ist! Zu Anfang ist tatsächlich nicht klar, dass es sich hier um einen Tiergeschichte handelt. Und der Schluss ist klasse!
    Wenn man zu lange an einer Geschichte bastelt und rumfeilt, verliert man so gänzlich den Blick für sie, da mann ganz in ihr verstrickt ist. Das kenne ich.
    GlG, monerl

    Gefällt 1 Person

    • Hey monerl,
      dann ist ja gut. Irgendwann, nach dem zehnten Überarbeiten dachte ich, dass man gleich am Anfang herausfindet, dass ich schon wieder eine Katze als Hauptcharakter genommen habe. 😉
      Grüße, Katharina.

      Gefällt mir

  2. Großartig! Diesen Plot-Twist habe ich echt nicht kommen gesehen. Da musste ich die Geschichte gleich nochmal von vorne lesen, nun in dem Wissen, dass Luna eine Katze und PJ ein Hund ist. Ist echt super gemacht, davon merkt man am Anfang gar nichts und wird total in die Irre geführt! 😀
    Nur einen Fehler hab ich gefunden: „dass sie einmal ihr Herz an einem so ungebildeten, pöbelhaften Typen schenken würde“, da müsstest du entweder das „an“ weglassen oder „einen“ statt „einem“ schreiben und evtl. „verschenken“ statt „schenken“.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s