„Reklamation“ | Writing Friday – KW 28

img_4522

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf  Elizzy’s Seite

Nachdem mich bereits mein Bikini verlassen will, jetzt auch noch mein Schreibtisch.
Thema: Dein Schreibtisch erzählt aus seinem Alltag.

Sehr geehrtes Ikea-Team,

hiermit möchte ich meinen Besitzer reklamieren.

Während meines nunmehr dreijährigen Aufenthaltes in Frau S.‘s Besitz, wurde ich zwei Mal vollständig relokalisiert. Der Belag des ersten Zimmers war wurmstichig und vollkommen inakzeptabel, dann wurde ich in eine Wohnung mit wundervoll weichem PVC verlegt, nun heißt es wieder unebene Dielen. Wahrscheinlich werde ich innerhalb der neuen Wohnung wieder mehrfach hin- und hergeschoben. Auf PVC war das kein Problem. Bei dem verbeulten Boden muss ich ewig warten bis ich die richtige Position gefunden habe, um bequem zu stehen, nur um – Sie erraten es –woanders hingeschoben zu werden, wo mein Martyrium erneut beginnt.

Doch dies ist nur der Anfang. Hier eine Auflistung der inakzeptablen Umstände meines Aufenthaltes in der Obhut von Frau S.:

  1. Beim Aufbau wurden zwei Schrauben vergessen. Bisher fand keine Herstellung des angestrebten Zustandes statt.
  2. Heiße Getränke ohne Untersetzer sind keine Seltenheit.
  3. Katzen. Mit Krallen. Und Haaren. Die Niesen. Und feine Körnchen unter ihren bekrallten Pfoten haben. Insgesamt 2 davon – Katzen nicht Krallen. Krallen gib es insgesamt 40!
  4. Es wird auf mir gegessen. Ich bin ein SCHREIBtisch kein ESStisch.
  5. Unregelmäßige Reinigung, trotz eben genannten Umstandes. Klebrige Reste verweilen mitunter tagelang.
  6. Zeichnen ohne Unterlage. Ich bestehe aus zahlreichen Strichen. Nur weil ich schwarz bin sieht man es nicht, aber ich merke es. Das ist Diskriminierung aufgrund von Holzfarbe.
  7. Um meine Beine ist ein Kabelwirrwarr gewickelt. Ich bin auch keine Kabeltrommel. Eine extra Kabelleiste gibt es im Ikea-Sortiment. Das weiß ich, meine Beine lagen daneben.

Wegen den oben aufgeführten Zuständen ist ein Aufenthalt in der Obhut von Frau S. nicht mehr möglich. Ich bitte um eine baldige Abholung.

Gezeichnet, Alex Linnmon-Lalle.

7 Gedanken zu “„Reklamation“ | Writing Friday – KW 28

  1. Liebe Katha! Du hast mir gerade eine riesen Portion gute Laune und ein kleines Lachflash beschert! Unglaublich gut wie du diese Aufgabe umgesetzt hast! Ich hoffe zwar nicht, dass dein Schreibtisch bald wieder von IKEA abgeholt wird 😀 aber ich verstehe seine Beschwerden auf jeden Fall 😉

    Hab ein tolles Wochenende!

    Gefällt 1 Person

  2. Hey Katha,
    ein super Beitrag! Die Idee mit dem Beschwerdebrief gefällt mir ausgesprochen gut. Auf die Idee wäre ich jetzt auch nicht gekommen. Der Tisch muss einiges mitmachen, kann ihn sogar ein bisschen verstehen. hihi
    Ich habe für heute einen BEITRAG der etwas anderen Art vorbereitet. Bin gespannt, wie er dir gefällt. 

    GlG, monerl

    PS.: Irgendwie ist mir dein Blog untergegangen. Er steht nicht in meiner Liste der Teilnehmer drin, deshalb bin ich jetzt wohl zum ersten Mal hier. Werde mir gleich mal deine anderen Beiträge anschauen. Sorry!

    Gefällt 1 Person

    • Hey monerl,
      bin auch nur drauf gekommen, weil ich bei dem Bikini-Thema das Ganze ähnlich angegangen bin. 😉 Hoffe es gibt noch mehr Möglichkeiten zu sowas. Macht tierisch Spaß einfach mal albernen Kram zu Schreiben.
      Grüße, Katharina.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s