„iSchaf“ | Schreibaufgabe KW4

schreibaufgabe-pinterest-4

Dies ist mein Text zu Annies Schreibaktion. Jede Woche veröffentlich sie Themen und auf ihrer Seite könnt ihr nachlesen, was gerade Thema ist.
Das Thema von dieser Woche steht im Bild. Ich habe statt über meine Reise direkt zu erzählen, jemand anderes von mir sprechen lassen.

iSchaf

Liebste Katharina,

es ist nun etwas über 10 Jahre her, da hast du diesen riesigen Karton geöffnet, in dem als kleiner Spaß nur ein Apfel und Ei lagen, und darunter ich. Versteckt.

Seitdem sind wir durch kalt, nass, warm, trocken und allem dazwischen gegangen. Gemeinsam haben wir die Welt besucht. Von New York bis Amsterdam, von der Ostsee, der Nordsee bis zum Atlantik. Ich lag mit dir im Bett, auf der Couch, in der Badewanne. Wir sind gemeinsam Bus gefahren, Zug, sind im Flugzeug geflogen. Ich habe dein Studium erlebt, deine Weiterbildung, deine Arbeit.Weiterlesen »

„Gegenteiltag“ | Schreibaufgabe KW3

schreibaufgabe-pinterest-3

Dies ist mein erster Text zu Annies Schreibaktion. Jede Woche veröffentlich sie Themen und auf ihrer Seite könnt ihr nachlesen, was gerade Thema ist.
Das Thema von dieser Woche steht im Bild. Ich habe es etwas freier ausgelegt, da ich mir dieses Jahr keine Vorsätze gemacht habe. Nachdem ich den Text geschrieben habe, würde ich so einen Gegenteiltag wirklich gerne einmal ausprobieren. Dann zieht aber wahrscheinlich neben meinen Katzen auch mein Freund aus.

Gegenteiltag

Kennt ihr noch die Folge von „Spongebob“, in der Gegenteiltag ist? Wenn er „Danke“ meinte, sagte er „Bitte“, die Hose trug verkehrt herum und Gary bellte statt zu miauen. Ich wollte das mal probieren, schließlich ist auch sonst die letzte Woche alles schief gelaufen.

Ich beschloss: Sonntag = Gegenteiltag.

Als ich morgens aufwachte, nur um eine Runde weiterzuschlafen, tauschte ich schon mal Kopfkissen und Decke aus. Der Vorteil: Nach rund 30 Minuten, war ich so durchgefroren, dass ich freiwillig aufstand. An einem Sonntag! Vor 12 Uhr!

Ich habe mir dann erst einmal Milch mit Kaffee gemacht, und Brötchen auf meinen Käse geschmiert. Letzteres war etwas komplizierter, als es sich anhört. Ich habe dann auch gleich sauber gemacht, würde ich sonst nie tun.Weiterlesen »