„Sparky“ – Writing Friday KW42

img_4522

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite.

Diese Geschichte musste ich ein zweites Mal schreiben, da ich meine USB-Stick verloren habe. Und wie das so ist, wenn man eine Geschichte zwei Mal schreibt, man findet sie Mist und hat die romantische Vorstellung, dass die erste Version super toll war. Hier also die doofe zweite Version. 😉

Thema: Casper der Geist kriegt unerwartet Besuch, berichte davon.

Ein Häschen hoppelte aus dem Geisterportal und Casper fluchte. Mittlerweile war er stolzer Besitzer von vier Hasen, acht Eichhörnchen, einer Natter und acht Vöglen diverser Gattungen. Sein Haus war schon lange nicht mehr so belebt gewesen.

Allerdings war das nicht Caspers ursprünglicher Plan.

Er wollte Sparky aus dem Reich der Geister zu ihm holen. Seit sein Hund vor vier Wochen an Altersschwäche gestorben war, fühlte er sich alleine und wollte seinen Freund mit Hilfe des Portals zu sich holen. Aber irgendwie wollte es ihm einfach nicht gelingen, dabei hielt er sich genau an die Anleitung.

Es klingelte an der Tür. Eine Amsel versteckte sich im Schuhschrank und ein Eichhörnchen sprang auf den Hutständer. Casper bekam nie Besuch. Er war so überrascht, dass er beinahe über seine nicht vorhandenen Füße stolperte.Weiterlesen »

„Es war einmal ein Gürkchen…“ | Writing Friday – KW 41

img_4522

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf Elizzy’s Seite.

Eigentlich ist die Geschichte irgendwie über mich und meine Obsession für Halloween-Deko. Über eines Sammlungsstücke habe ich daher ien Märchen geschrieben. (RIP Gürkchen).

Thema: Erzähle ein Märchen über einen Kürbis.

„Es war einmal ein Kürbis…“ So wollte Gürkchen das auch seine Geschichte begann, doch stattdessen begann sie mit der Häme seiner Mitkürbisse.

Gürkchen war ein Zierkürbis. Gerade ein Zierkürbis zu sein war schon schwer, denn wirklich tolle Geschichten hatten nur „echte“ Kürbisse. Die, die man aushöhlte und in lustige Monster verwandelte. Die, aus denen in Märchen Kutschen wurden, um die Prinzessin zu ihrem Ball zu bringen. Zierkürbisse hingegen hatten nur einen Sinn: Zierde. Und da Gürkchen kein besonders hübscher Kürbis war, war er nicht mal besonders gute Zierde.Weiterlesen »

Writing Friday KW35

img_4522

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf  Elizzy’s Seite.

Das schwierigste Thema so far, aber es ist ja nur noch das eine übrig. Ich habe mich an einer theaterartigen Szene probiert.

Thema: Du bist Paartherapeutin, erzähle von einer Sitzung.

Peter (P): Hn ja, mein Name ist Peter und ich bin hier, weil…

Therapeut (T): Wir sind hier nicht bei den Anonymen Alkoholikern, sie müssen sich nicht vorstellen.

P: Aber Sie haben doch gesagt, ich soll sagen, was uns zu ihnen führt.Weiterlesen »

Writing Friday KW34

img_4522

Das Schreiben fiel mir bei dem Thema leicht, allerdings habe ich jetzt solange daran herumgedoktert, dass ich nicht ganz zufrieden bin. Ich wollte unbedingt zwei Twists in der Geschichte.

Thema: Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Luna war so verliebt aber niemand hätte damit gerechnet, dass…“ beginnt.

Luna war so verliebt. Aber niemand hätte damit gerechnet, dass sie einmal ihr Herz an einen so ungebildeten pöbelhaften Typen schenken würde. Was war an PJ nur so besonders, was andere nicht besaßen?

War nicht gerade so, als müsste sie lange nach potentiellen Partnern suchen. Fast jede Nacht saß ein Werber vor der Tür und sang ihr ein Liebeslied. Einige waren sogar ganz passabel, aber allesamt so langweilig. Sie war anscheinend nicht so der „Prinz auf weißem Pferd“-Typ sondern eher „Typ aus Gosse, der sich einen Scheiß für sie interessiert“-Typ.Weiterlesen »

Writing Friday KW33

img_4522

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf  Elizzy’s Seite.

Diesmal habe ich mich an einem Stil probiert, in dem ich noch nie geschrieben habe. Es war weniger anstrengend als gedacht und hat Spaß gemacht. Allerdings ist es etwas hastig und abstrakt geworden.

Thema: Schreibe eine Geschichte zu folgender Situation; Du betrittst einen schummrigen, alten Laden und kaufst …(Platz für eigene Idee)… dafür wirst du dann aber verfolgt.

Ein kleiner Laden neben dem nächsten. London ist eine wundervolle Stadt, wenn man weiß, was man von ihr möchte und wo man es finden kann. Ich weiß was ich suche: Kleine Schätze, Mitbringsel für mein Kuriositätenkabinett. Mein Haus ist viel zu voll und ich weiß, dass meine Frau fluchen wird, aber ein Hobby ist nun mal ein Hobby. Lieber baue ich an, als mir diese kleine Freude nehmen zu lassen. Diese kleinen Bummel sind das, was diese ewigen Geschäftsreisen erträglich macht.

Ein kleiner Laden an der Ecke erregt meine Aufmerksamkeit. Zunächst glaube ich, er sei verschlossen, doch die Tür lässt sich öffnen. Eine sehr grelle Türklingel ertönt. In der Ecke wacht eine alte Frau in ihrem Schaukelstuhl auf. Sie nickt mir zu und ich beginne mich umzusehen. Es ist dunkel und vollgestellt. Wundervoll.Weiterlesen »

Writing Friday KW 30

img_4522

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf  Elizzy’s Seite.

Thema: Schreibe eine Story, bei der folgende Wörter irgendwo darin auftauchen:
Sonnenschein / ungeduldig / Kunststück / Raupe / Sommergewitter

Ariane kroch langsam auf der Bank entlang. Dazu hielt sie sich zunächst mit ihren Brustbeinen am Holz fest, zog dann ihren Allerwertesten bis an die Brust, um sich dann wieder zu strecken. Gut, es gab Tiere, die bewegten sich eleganter und effektiver als sie, aber die sollten mal mit konstant vollem Magen durch die Gegend kommen, und das ohne richtige Beine.Weiterlesen »

Writing Friday – KW 28

img_4522

Dies ist ein Text zu der Aktion „Writing Friday“ von Elizzy. Jeden Freitag wird zu einem der vorgegeben Themen veröffentlicht. Die Liste aller Teilnehmer findet ihr auf  Elizzy’s Seite

Nachdem mich bereits mein Bikini verlassen will, jetzt auch noch mein Schreibtisch.
Thema: Dein Schreibtisch erzählt aus seinem Alltag.

Sehr geehrtes Ikea-Team,

hiermit möchte ich meinen Besitzer reklamieren.

Während meines nunmehr dreijährigen Aufenthaltes in Frau S.‘s Besitz, wurde ich zwei Mal vollständig relokalisiert. Der Belag des ersten Zimmers war wurmstichig und vollkommen inakzeptabel, dann wurde ich in eine Wohnung mit wundervoll weichem PVC verlegt, nun heißt es wieder unebene Dielen. Wahrscheinlich werde ich innerhalb der neuen Wohnung wieder mehrfach hin- und hergeschoben. Auf PVC war das kein Problem. Bei dem verbeulten Boden muss ich ewig warten bis ich die richtige Position gefunden habe, um bequem zu stehen, nur um – Sie erraten es –woanders hingeschoben zu werden, wo mein Martyrium erneut beginnt. Weiterlesen »