大嵐 | Der Dienstag dichtet

Banner_der dienstag dichtet

Da ich kaum Gedichte schreibe, habe ich den Dienstag zum Gedichte-Tag erklärt und veröffentliche wöchentlich ein Gedicht über etwas, das mich gerade bewegt.
Wer sich anschließen will, ist herzlich willkommen. Einfach einen Kommentar schreiben.
Mit von der Partie sind bisher
Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Wortverzauberte

Ich lerne gerade Japanisch und wollte es mal mit einem „echten“ Haiku probieren. Der Haiku ist im originalen Rhythmus (5/7/5) und in Hiragana geschriebe, darunter die Laute und darunter die Bedeutung. Der Titel ist Kanji für das, was in Hiragana in der ersten Zeile steht (Taifun, heftiger Sturm) . Keine Ahnung, ob das erlaubt ist, aber es sieht cool aus. 😅

大嵐 / Taifun

おおあらしあめがこみ なみのおと
[ō arashi・ame ga komi iru・nami no oto]

wirbelsturm
es regnet herein
der klang von wellen

24 Kommentare zu „大嵐 | Der Dienstag dichtet

      1. Ich hab mal welche von der japanischen – hm, warte, war es die Kronprinzessin oder die Kaiserin? – gelesen, die fand ich wirklich schön, sehr gelungen, wobei ich natürlich nur die deutsche Übersetzung lesen kann. Sprachen sind faszinierend, aber ich bin da eher minderbegabt, daher bleibe ich bei Deutsch 🙂 .

        Gefällt 1 Person

      2. Das Problem ist, dass Japanisch viele Lesungen hat. Wenn man gut ist, kann ein Satz zwei verschiedene Dinge bedeuten. Aber oft mag ich auch einfach die Bedeutung, die ich stehe.
        Besonders begabt schein ich auch nicht zu sein, aber es macht Spaß. Das ist wahrscheinlich die halbe Miete. 😅

        Gefällt 1 Person

      3. Ok, also „Spaß“ im Zusammenhang mit Sprachen lernen war mir bisher fremd 🙂 . Wenn ich da an Französisch in der Schule denke… das arme Französisch. Das konnte doch auch nichts dafür.
        Bei Japanisch muss ich sagen, allein die Zeichen sehen schon sehr cool aus, da könnte man doch glatt mal überlegen… obwohl. Nein.
        🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Drei Alphabete sind meines Erachtens doch ein wenig übertrieben… 🙂 andererseits haben die Japaner die schönsten Papierzeichnungen und die besten Tees, vielleicht ist doch was dran an drei Alphabeten…

        Gefällt 1 Person

  1. Japanisch ist bestimmt cool. Japan hat defintiv eine gewisse Faszination, weil so völlig anders als unser Kulturkreis. Ein Besuch steht auf meiner Lebens-To-Do recht weit vorne. Danach kommt Haiku verfassen.

    Super geworden 🙂

    Vg, René

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s